Studienrichtungen

Sozialwissenschaftliche Europastudien

Gegenstand der sozialwissenschaftlichen Studienrichtung sind europäische Politik­felder und Prozesse der Europäisierung. Darüber hinaus werden die im Ländervergleich variablen Institutionen und Strukturen von Staat und Gesell­schaft, deren gesell­schafts­theoretische Grundlagen sowie ihre sich in Ge­schichte und Gegenwart verän­dernden Formen und Funktionen untersucht. In Modulen aus den Disziplinen Politikwissenschaft und Soziologie werden disziplinäre Grundlagen und methodologische Ansätze der Sozialwissenschaften vermittelt.

Kulturwissenschaftliche Europastudien

Gegenstand dieser Studienrichtung ist ein Überblick über kulturwissenschaftliche Theorien und Methoden und eine Anleitung zu ihrer praktischen Anwendung. Dabei steht im Mittelpunkt die Untersuchung des europäischen Erinnerungsraums, der sich vom Ende der Sowjetunion bzw. des kommunistischen Blocks bis in die unmittelbare Gegenwart herausgebildet hat. Die Studierenden werden mit Entstehung und Wandel konkreter Gedächtnisorte vertraut gemacht und angeleitet, die Funktion und Symbolik von Medien des Gedächtnisses (z. B. Denkmäler, Literatur, Film) zu analysieren. Das an die Forschungsstelle Osteuropa angegliederte Archiv bietet reichhaltige Quellen zur Analyse von Geschichte, Kultur und Politik in Ost-Mittel-Europa.